179 - Das Online-Magazin

Mit „Juana“ auf deutsche Äcker

Die Universität Hohenheim hat Chia-Samen gezüchtet, die auch regional angebaut werden können

Symboldbild: pixabay.com/CC0

19.05.2021 | 

Wie die Universität Hohenheim jetzt bekannt gab, hat sie mit den Chia-Samen „Juana“ eine Sorte gezüchtet, die auch in Deutschland angebaut werden kann. Bisher gab es keine Pflanze, die den Temperaturen in Deutschland Stand halten konnte. Die Sorte ist so gezüchtet, dass sie auch kalte Temperaturen übersteht, da Chia-Pflanzen erst im Herbst blühen und extrem kälteempfindlich sind. Die Chia-Samen haben wegen ihrer bisherigen Herkunft aus Südamerika oftmals einen hohen Preis und eine sehr schlechte Umweltbilanz. Die neue Sorte der Uni Hohenheim kann daher das Klima schonen und den Pestizid-Ausstoß in Südamerika verringern.

uni-hohenheim.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/sru

Unterstützung während der Corona-Pandemie

Ein breites Angebot an Unterstützungen für verschiedene Branchen finden Sie hier

Informationen und Unterstützung unter: coronahilfe@region-stuttgart.de oder 0711/22835-0