179 - Das Online-Magazin

Hochschule Esslingen bekommt bundesweit ersten Lehrstuhl für elektrifizierte Nutzfahrzeugantriebe

Die Daimler AG fördert mit einer Stiftungprofessur Wissenschaft und Forschung

(Foto: KD Busch, Fellbach)

(Foto: KD Busch, Fellbach)

22.04.2014 | 

Die Hochschule Esslingen hat einen guten Fang gemacht - und die Studierenden dazu. Ab dem Sommersemester 2015 sollen die ersten Studenten im neu eingerichteten Fach "Elektrifizierte Nutzfahrzeugantriebe" unterrichtet werden. Der Daimler-Fonds im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützt eine neue Stiftungsprofessur in der Fakultät Fahrzeugtechnik. Professor Christian Maercker, Rektor der Hochschule Esslingen freut sich, denn "mit der Professur werten wir den Studienstandort Esslingen auf, da es bundesweit keine vergleichbare Professur gibt."

Alleinstellungsmerkmal für Esslingen

Die ohnehin renommierte Hochschule, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, ist mit ihrem Ausbildungsangebot immer am Puls der Zeit. Sie gehört zu den besten bundesweit und bildet hochqualifizierte Fachkräfte für morgen aus. Die Absolventen der Hochschule Esslingen sind hochbegehrt bei erfolgreichen Unternehmen aus der Region Stuttgart, denn sie feilen an Innovationen, die sich zunehmend in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umweltschutz abspielen. Diese haben an der Hochschule Esslingen einen besonderen Stellenwert. Mit der neuen Stiftungsprofessur für elektrifizierte Nutzfahrzeugantriebe erhält die Hochschule ein besonderes Alleinstellungsmerkmal. Wie andere in der Region verwurzelte Weltunternehmen unterstützt auch die Daimler AG Forschung und Lehre, um entscheidende Zukunftstechnologien in Deutschland zu etablieren. Der Automobilkonzern unterstützte den Stifterverband in den vergangenen 25 Jahren mit Hilfe des Daimler-Fonds bei insgesamt 19 Stiftungsprofessuren.

Bekenntnis zum Wissenschaftsstandort Deutschland

Die Hochschule Esslingen arbeitet seit langem partnerschaftlich mit der Daimler AG zusammen. Manager unterrichten als Lehrbeauftragte an der Hochschule, so etwa aus dem Bereich Global Service & Parts (GSP), der seit Beginn dieses Jahres mit der Hochschule Esslingen kooperiert. Darüber hinaus veranstalten die Hochschule und GSP mit Studierenden Workshops zu Fachthemen aus der Praxis. Weiterhin fördert der Global Player aus Untertürkheim mit Drittmitteln regelmäßig Forschungsprojekte der Hochschule. Zahlreiche Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Fahrzeugtechnik finden nach ihrem Abschluss eine Anstellung in den mannigfaltige Aufgaben in dem Automobilkonzern. Die Stiftungsprofessur an der Hochschule Esslingen wird das Zukunftsthema elektrifizierte Antriebe für Nutzfahrzeuge weiter vorantreiben, zeigt man sich von allen Seiten überzeugt. Für die Daimler AG ist der neue Lehrstuhl in Esslingen zusätzlich ein Bekenntnis zum Wissenschaftsstandort Deutschland und zur Region Stuttgart.

Hochschule Esslingen - nah an Mensch und Technik

Ingenieur-, Wirtschafts-, Sozial- und Pflegewissenschaften sind die tragenden Säulen der Hochschule Esslingen. Zwei Schwerpunkte beschäftigen die Hochschule in all ihrem Tun "Nachhaltige Energietechnik und Mobilität" und "Gesellschaft im Wandel". Die exzellente Lehre hat höchste Priorität an der Hochschule. Im Promotionskolleg "Hybrid" der Hochschule Esslingen In Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart wird auch Fachhochschulabsolventen eine Promotion ermöglicht . Angewandte Forschung hat einen hohen Stellenwert. Die enge Vernetzung der Hochschule mit der Wirtschaft und den Verbänden sorgt für einen hohen Praxisbezug. Den rund 6.000 Studierenden stehen an den drei Standorten in Esslingen und in Göppingen über 50 hochmoderne Labore zur Verfügung. Die Hochschule bietet 11
Fakultäten mit 25 Bachelor- und 10 Masterstudiengängen an und als "Familienfreundliche Hochschule" zertifiziert. Profilgebend ist auch das Thema Gründung. Das neue Projekt Ecosystem Gründerstall will die Gründerkultur stärken. In den Rankings zahlreicher Wirtschaftsmagazine und des Studienführers der Zeit ist die Hochschule Esslingen unter den Top Ten der besten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland zu finden.

www.hs-esslingen.de

Quelle: Hochschule Esslingen