179 - Das Online-Magazin

Mit dem E-Bike zur Bahn und zurück. Anschlussmobilität an Haltepunkten.

In Bietigheim-Bissingen wird derzeit die erste ebikestation (Elektro-Rad-Station) als Pilotprojekt getestet.

09.12.2013 | 

In Bietigheim-Bissingen wird derzeit die erste ebikestation (Elektro-Rad-Station) als Pilotprojekt getestet. Die Erfahrungen sollen für die weitere mehr als 10 Stationen, die in Rahmen des regionalen Förderprogramms der Region Stuttgart gefördert werden, genutzt werden. Die weitere Umsetzung und Inbetriebnahme soll in 2014 und 2015 erfolgen.
Damit kommt ein Konzept zum Tragen, welches unmittelbar den Autoverkehr für die "letzte Meile", also den Weg von der Station nach Hause und zurück reduziert. Um zu erreichen, dass eine häufige Nutzung eintritt, ist für die Pendlerzeiten zwischen 18 und 9 Uhr, zusammen mit Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) und Verband Region Stuttgart (VRS), ein niedriger Pendlertarif von 2 EUR (VVS-Stammkunden 1,50 EUR) beschlossen worden. Gleichzeitig soll die Nutzung der Pedelecs (Kunstwort für Pedal Electric Cycle) während des Tages durch Dritte, wie Touristen und andere Gäste der Kommune, Eigenbetriebe, Stadtmarketing, Firmen etc. erfolgen. Die Refinanzierung der Betriebskosten soll primär durch die Nutzung während des Tages erfolgen. Hierzu gibt es einen Tagestarif von 16 EUR bzw. 12 EUR für VVS-Kunden.

Neben dem Verkehrskonzept ist das innovative Gebäude der Pedelec-Stationen ein zentraler Bestandteil des Projektes. Die Stationen ermöglichen es, dass die Energie nicht nur vor Ort mittels Fotovoltaik erzeugt, sondern auch in einem stationären Lithium-Ionen-Speicher gespeichert wird. Dies garantiere 100 Prozent umweltfreundliche Mobilität.
Sowohl zukünftige Nutzung als auch Refinanzierung sollen durch den Ausbau auf weitere Standorte weiter intensiviert bzw. verbessert werden. Es wird davon ausgegangen, dass durch die Vernetzung und die damit einhergehende Möglichkeit der Rückgabe an weiteren Stationen eine höhere Ausleihquote während des Tages erreicht wird. Dadurch werden die Erträge gesteigert.

Sie sehen auf folgendem Link einen Info-Film zum "Netz-E-2-R" Projekt: http://www.youtube.com/watch?v=rL1YfyNrFPA

Das Projekt "Netz-E-2-R"

Im Rahmen des Netz-E-2-R Projektes ist es geplant, an bis zu 15 Haltepunkten des öffentlichen Nahverkehrs in der Region Stuttgart Ausleihstationen für Pedelecs zur Verfügung zu stellen. Die Stationen sollen bis Ende 2015 aufgebaut werden. Das Projekt, an dem mehr als zehn Kommunen beteiligt sind, wird vom Verband Region Stuttgart mit knapp 1,3 Millionen Euro im Rahmen des regionalen Programms "Modellregion für nachhaltige Mobilität" gefördert und ist Teil des baden-württembergischen Schaufensters Elektromobilität LivingLab BWe mobil.

Modellregion für nachhaltige Mobilität

Die Region Stuttgart lebt mehr als andere von einer funktionierenden Mobilität und ist auf mobile Menschen angewiesen. Nachhaltige Mobilität bedeutet eine für die Menschen gesunde, umweltfreundliche aber zugleich auch effiziente Art der Fortbewegung. Im Vordergrund steht die Vernetzung verschiedener Verkehrsträger wie Bus, Bahn, Auto, Pedelec und Fahrrad entlang von Wegeketten. Dazu hat die Region Stuttgart das Förderprogramm "Modellregion für nachhaltige Mobilität" ins Leben gerufen und mit 7,5 Millionen Euro für die Jahre 2012 bis 2016 ausgestattet.

http://www.nachhaltige-mobilitaet.region-stuttgart.de

Schaufenster Elektromobilität "LivingLab BWe mobil"

LivingLab BWe mobil ist eines von bundesweit vier durch die Bundesregierung geförderten Schaufenstern Elektromobilität. Mehr als 100 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand erforschen Elektromobilität in der Praxis. Die rund 40 Projekte konzentrieren sich mit ihren Aktivitäten auf die Region Stuttgart und die Stadt Karlsruhe und adressieren Fragestellungen zu Intermodalität, Flotten und gewerblichen Verkehren, Infrastruktur und Energie, Stadt- und Verkehrsplanung, Fahrzeugtechnologie, Kommunikation und Partizipation sowie Ausbildung und Qualifizierung. Koordiniert wird LivingLab BWe mobil von der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie e-mobil BW GmbH und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS).

http://www.livinglab-bwe.de/