Einzigartig dank Druckluft

Die Firma Festo aus Esslingen hat einen Roboter entwickelt, mit dem Menschen gefahrlos zusammenstoßen können

Foto: Festo SE & Co. KG

Das Esslinger Unternehmen Festo hat einen Roboter mit einem weltweit einzigartigen Druckluft-Antrieb entwickelt. Der Druckluft-Antrieb macht den Roboter wesentlich nachgiebiger, als Roboter mit herkömmlichen Elektro-Antrieb. Mögliche Zusammenstöße zwischen Menschen und Maschine seien daher deutlich sanfter – laut Festo etwa so wie die zwischen zwei Menschen. Beispielsweise sei der Arm des Roboters so nachgiebig wie der eines Menschen.

„Ronja“, wie der Roboter genannt wird, kann dank seines Druckluft-Antriebs Aufgaben übernehmen, die bisher entweder nur rein manuell oder mit komplizierter Bedienung möglich waren, wie beispielsweise das Bestücken von Dreh- oder Fräsmaschinen, das Anbringen von Etiketten auf Kartons oder das Aufsprühen von Farbe.

festo.com/de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/sru