179 - Das Online-Magazin

Wo Kultur dampfgestrahlt wird

Kärcher säubert weltweit Denkmäler. In diesem Jahr: Die Erlöserkirche in Jerusalem

Foto: Kärcher

Fotos: Kärcher

Foto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: KärcherFoto: Kärcher
08.05.2018 | 

Die Firma Kärcher aus Winnenden wird die Außenfassade der Erlöserkirche in Jerusalem mit einem Dampfreiniger von Staub, Schmutz und alten Farbaufträgen befreien. Vor Ostern wurden bereits einige Testflächen gesäubert, bevor dann demnächst mit der Gesamtsanierung begonnen werden kann.

Die Erlöserkirche ist nicht das erste Kulturmonument, das Kärcher wieder in altem Glanz erstrahlen lässt. Seit 1980 hat der Reinigungsgerätehersteller über 140 Denkmäler restauratorisch gesäubert. Dazu zählen unter anderem die Kolonnaden des Petersplatzes in Rom, das Brandenburger Tor in Berlin, die Christusstatue in Rio de Janeiro, die mehr als 3.000 Jahre alten Memnonkolosse im oberägyptischen Luxor und die Präsidentenköpfe am Mount Rushmore in den USA. 

Bei der Reinigung wird stets auf eine enge Zusammenarbeit mit Denkmalsschützern, Restauratoren und Kunsthistorikern Wert gelegt.

In unserer Bildergalerie erfahren Sie mehr über die spektakulären Reinigungsaktionen des Winnender Putzprofis.

kaercher.com

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/jh