179 - Das Online-Magazin

Die ganze Welt war im Museum

Menschen aus allen 193 Staaten der Erde haben das Mercedes-Benz-Museum besucht

Foto: Mercedes Benz Museum

24.08.2018 | 

Jetzt ist wirklich die ganze Welt zu Gast gewesen: Menschen aller 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen haben mittlerweile das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart besucht. Das gab das Museum diese Woche bekannt. Vier Besucher aus Guyana und St. Kitts und Nevis repräsentierten die beiden letzten Staaten, die in der Statistik des Museums noch gefehlt hatte.

Die Besucher aus Guyana, Melissa Khan, Faraaz Munshi und Wagar Sahid sowie Cecil Rawlins aus St. Kitts und Nevis sind als Teil einer Reisegruppe von Fachhändlern der Firma Stihl zurzeit auf Deutschlandtour. Der Motorsägenhersteller Stihl organisiert regelmäßig Reisen von Händlergruppen in sein Waiblinger Stammhaus. Zum Rahmenprogramm gehört dabei auch immer ein Besuch im Mercedes-Benz-Museum.

Die Herkunft seiner Gäste erhebt das Mercedes-Benz-Museum mit regelmäßigen Besucherabfragen. Seit der Neueröffnung im Jahr 2006 steigt der Anteil internationaler Besucher kontinuierlich. Im vergangenen Jahr kamen 60 Prozent der Gäste aus dem Ausland. An der Spitze der Herkunftsländer steht China, gefolgt von den USA, Frankreich und der Schweiz.

mercedes-benz-museum.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/jh