Zentrum der deutschen Industrie

Zentrum der deutschen Industrie

Immer einen Ausflug wert: Die regionalen Fabriken des 19. und frühen 20. Jahrhunderts waren oft wahre Schmuckstücke. Sie zeugen noch heute vom einstigen Glanz der Industrie in der Region Stuttgart.

Fotos: Schuler/VRS,Susanne Rauh/IBA´27, Raquel Jaureguízar/Stadt Esslingen/VRS, G.Stoppel

16.03.2021 | 

Die Region Stuttgart war ab der Mitte des 19. Jahrhunderts ein Zentrum für Metallverarbeitung, Maschinenbau, Textil- und Kleiderproduktion. Oft waren die Fabrikgebäude der Jahrhundertwende prächtige Bauten mit viel Liebe zum Detail. Vor allem entlang des Neckars und der Fils – beides wichtige Transportwege für die Waren – kann man die Bauten noch heute bewundern: Schmucke Backsteingebäude wie bei der Metallwarenfabrik F.W. Quist in Esslingen und der Heinrich Otto KG in Wendlingen, eine elegante Gründerzeit-Villa wie bei Schuler-Pressen oder ein ganzer Schloss-ähnlicher Gebäude-Komplex wie bei Märklin in Göppingen.

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/sru