179 - Das Online-Magazin

KI für sicheres Fahren

Das Unternehmen Hoovi testet intelligente Datensensoren für den Straßenverkehr

Symbolbild: pixabay.com/CC0

Symbolbild: pixabay.com/CC0

20.10.2021 | 

Das Unternehmen Hoovi aus Schlat erprobt Sensoren mit KI, die Daten erfassen, um so bessere Voraussetzungen für das autonome und sichere Fahren im Straßenverkehr zu schaffen. Das System kann z.B. Wildtiere auf der Straße rechtzeitig erkennen und eine direkte Warnung an das Fahrzeug schicken. Auch das aktuelle Verkehrsaufkommen und Wetterverhältnisse können mittels Live-Daten schnell ausgewertet werden. Die Sensoren arbeiten mit einer speziellen Software, die mögliche Gefahren direkt erfasst, Prognosen erstellt und übermittelt. Das durch Solar- und Windenergie betriebene System wird auf einer Teststrecke in Schlat unter realen Verkehrsbedingungen geprüft.

hoovi.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/sru

Unterstützung während der Corona-Pandemie

Ein breites Angebot an Unterstützungen für verschiedene Branchen finden Sie hier

Informationen und Unterstützung unter: coronahilfe@region-stuttgart.de oder 0711/22835-0