179 - Das Online-Magazin

In die Pedale, fertig, los

Für die Kampagne „Stadtradeln“ sind die Menschen 2020 in der Region Stuttgart so viel Rad gefahren wie noch nie: fast 3,7 Millionen Kilometer für den Klimaschutz

Symbolbild: pixabay.com/CC0

13.01.2021 | 

Bürgerinnen und Bürger aus der Region Stuttgart sind im Rahmen der Kampagne „Stadtradeln“ im vergangenen Jahr über 3,7 Millionen Kilometer mit dem Fahrrad gefahren. Hauptziel der Aktion: Radeln für den Klimaschutz.

In der Region Stuttgart waren der Rems-Murr-Kreis sowie der Landkreis Ludwigsburg mit über einer Million bzw. 1,5 Millionen erradelter Kilometer Spitzenreiter. Auch in der Stadt Stuttgart (894.113 Kilometer) und den Kreisen Böblingen (676.621 Kilometer), Esslingen (183.093 Kilometer) und Göppingen (405.506 Kilometer) war die Motivation ähnlich hoch. In ganz Baden-Württemberg wurde mit über 23 Millionen Kilometern ein Rekordergebnis erreicht. 3.400 Tonnen CO2-Ausstoß konnte so vermieden werden. Durch die Kampagne sollten möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad oder dem Pedelec zurückgelegt werden. Trotz Pandemie schwangen sich rund 100.000 Radbegeisterte aus 350 Kommunen des Landes auf den Sattel.

Beim internationalen Wettbewerb „Stadtradeln“ handelt es sich um die weltweit größte Fahrradkampagne. Veranstalter ist das Klima-Bündnis, ein Netzwerk europäischer Kommunen, das sich für einen starken lokalen Radverkehr einsetzt. Durch das „Stadtradeln“ sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln und für das Radfahren im Alltag sensibilisiert werden.

stadtradeln.de

 

 

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/sru