179 - Das Online-Magazin

Grimme-Preis für Filmakademie-Absolventen

Drei Fernsehserien von Absolventen der Ludwigsburger Filmakademie haben 2020 den Grimme-Preis gewonnen

Die Regisseure Cyril Boss und Philipp Stennert des preisgekrönten Films „Der Pass“ (Foto: privat).

04.03.2020 | 

Absolventen der Ludwigsburger Filmakademie sind an drei Fernsehserien beteiligt, die jetzt mit dem Grimme-Preis 2020 ausgezeichnet worden sind. Gewonnen haben die Fernsehserien „Der Pass“, „Skylines“ und „How to sell drugs online (fast)“.

Die Thriller-Serie „Der Pass“ spielt sich im deutsch-österreichischen Grenzgebiet ab. Die Filmakademie-Absolventen Cyril Boss, Philipp Stennert und Carina Cavegn waren an der Produktion der Serie beteiligt. In der Drama-Serie „Skylines“ geht es um organisierte Kriminalität im Musikgeschäft. Die Filmakademie-Absolventin Soleen Yusef führte Regie in der Serie. Die Serie „How to sell drugs online (fast)“ handelt von einem Jugendlichen, der einen Onlineshop für Drogen aufbaut, um seine Ex-Freundin zurückzugewinnen. Armin Franzen, Absolvent der Filmakademie, war als Bildgestalter für das Szenebild der Serie verantwortlich.

Die Preisverleihung für den Grimme-Preis 2020 findet am 27. März 2020 in Marl in Nordrhein-Westfalen statt. Der Preis wird seit 1964 an Fernsehsendungen verliehen, die aufgrund ihres Inhalts und ihrer Methode Vorbildcharakter für die Programmpraxis haben.

filmakademie.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)/su