Kompetenzzentren

Kompetenz- und Innovationszentren der Region Stuttgart

Kompetenzzentren (Bild: fotogestoeber/Fotolia.com)

Innovationsfähigkeit gehört für Hightech-Regionen wie die Region Stuttgart zu den wichtigsten Standortfaktoren. Um weltweit konkurrenzfähig zu bleiben, müssen Unternehmen in immer kürzeren Zeitabständen innovative Produkte am Markt anbieten. Gerade kleine und mittlere Technologieunternehmen müssen deshalb eng mit geeigneten Partnern zusammenarbeiten, um auf globalisierten Märkten bestehen zu können.

Die von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) gestartete Kompetenz- und Innovationszentren-Initiative verfolgt das Ziel, die in starken Technologiebereichen tätigen Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung nutzenorientiert miteinander zu vernetzen. Es gilt, die innovativen Kräfte der Region nachhaltig zu bündeln, mehr Synergien zu identifizieren und auszuschöpfen, um somit zur schnelleren Umsetzung von Forschungsergebnissen in marktfähige Produkte effektiv beizutragen.

Moderierter Dialog

Showroom des Packaging Excellence Center (PEC) in Waiblingen, das Kompetenzzentrum für Verpackungs- und Automatisierungstechnik der Region Stuttgart (Foto: WRS)

Innovative Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Verwaltung werden als die relevanten Know-how-Träger eines Technologiebereichs noch enger zu regionalen Kompetenz- und Innovationszentren verbunden. Damit erhält die Region schlagkräftige und nachhaltig Nutzen stiftende Einheiten, die im moderierten Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft für einen intensiven Austausch von Know-how und Erfahrungen sorgen.

Die Kompetenzzentren

  • „übersetzen“ aktuelle Forschungsergebnisse in die Sprache der Unternehmen,
  • initiieren und begleiten innovative Kooperationsprojekte,
  • zeigen praxisnah Anwendungspotenziale neuer Technologien auf,
  • erleichtern den Zugang zu wichtigen Informationen und Partnern und
  • leisten Beiträge zur Bedarfsorientierung von Aus- und Weiterbildung.

Von Unternehmen – für Unternehmen

Seit dem Start der regionalen Initiative im Jahr 1999 konnten zahlreiche technologieorientierte Kompetenz- und Innovationszentren in der Region Stuttgart erfolgreich gegründet werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Ansätzen unterscheidet sich dieses Konzept durch die konsequente Anwendung des Prinzips „von Unternehmen – für Unternehmen“.

In den rechtlich selbstständigen Kompetenzzentren der Region Stuttgart beteiligen sich überwiegend kleine und mittlere Unternehmen, universitäre oder freie Forschungseinrichtungen, kommunale Partner sowie verschiedene Kammern und Verbände (Foto: WRS)

In den rechtlich selbstständigen Kompetenzzentren der Region Stuttgart beteiligen sich überwiegend kleine und mittlere Unternehmen, universitäre oder freie Forschungseinrichtungen, kommunale Partner sowie verschiedene Kammern und Verbände.

Die WRS tritt dabei nicht nur als Initiator der Gründung auf, sondern begleitet die Arbeit der Kompetenzzentren zum Beispiel

  • durch Initiierung und Förderung von innovativen regionalen Projekten,
  • durch Unterstützung bei Veranstaltungsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit oder
  • beim Zugang zu nationalen und internationalen Förderprogrammen.

Die regionale Koordinierungsstelle bei der WRS bietet den Netzwerken und ihren Mitgliedern darüber hinaus weitere Dienstleistungen rund um das Thema Technologietransfer und stellt Verbindungen zu anderen Netzwerken innerhalb und außerhalb der Region Stuttgart her.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Initiative, eine Kurzvorstellung aller Kompetenzzentren sowie die Kontaktdaten der Zentren finden Sie unter kompetenzzentren.region-stuttgart.de