Menschen in der Region Stuttgart

MENSCHENBILDER: Regina Anna (23) aus Takoradi (Ghana)

Foto: Lena Reiner

Foto: Lena Reiner

17.02.2016 | 

Regina Anna (23) seit 2015 in Stuttgart.

Regina lebt seit zwei Monaten gemeinsam mit ihren beiden Kindern, sechs Monate und fünfeinhalb Jahre, im ehemaligen Interhostel in der Paulinenstraße. Sie fühlt sich wohl. Die Sozialarbeiter seien alle total nett, die Lage sei super, man müsse eigentlich nicht einmal den Bus nehmen, um ans Ziel zu kommen. Hier gebe es wirklich alles in unmittelbarer Nähe. "Es ist schön, dass es hier auch zentral viele Parks gibt. Da gehe ich gern mit den Kindern hin, um frische Luft zu schnappen."

Ihr mittlerer Sohn geht in einen deutschen Kindergarten und bringt tägliche neue Wörter mit nach Hause. Ihren ältesten Sohn würde die dreifache Mutter gern auch nach Deutschland holen. Er ist acht Jahre alt und derzeit noch in ihrer bisherigen Heimat. "Das mache ich aber erst, wenn ich hier Arbeit habe und alles gut läuft." Momentan lernt sie die deutsche Sprache und hofft darauf, bald einen Job zu finden. Machen würde sie alles, Hauptsache, sie könne ihr eigenes Geld verdienen. Außerdem singt sie gern - meist christliche Lieder - und spielt öfter mal Netzball in einem der nahegelegenen Parks.

Dieser Beitag ist Teil der Serie "Menschenbilder" der Fotografin Lena Reiner (menschenfotografin.de). Mit der Serie zeigt die Region Stuttgart, dass sie Einwanderer willkommen heißt - und das schon seit vielen Jahrzehnten: In den 179 Kommunen leben 2,7 Millionen Menschen aus rund 180 Nationen. Gemeinsam machen sie die Region zu einem wirtschaftlich erfolgreichen, weltoffenen, lebendigen und kulturell vielseitigen Platz zum Leben und Arbeiten.