179 - Das Online-Magazin

Mit Freude die Radieschen von oben angucken

Mit vorgefertigten Paketen zum eigenen Gemüsebauer werden - mit passendem Saatgut, Zubehör und Tipps

Für kleine Gärtner (Foto: Natur und Design, Winnenden)

Für kleine Gärtner (Foto: Natur und Design, Winnenden)

25.03.2014 | 

Gemüse selbst anbauen? Worin liegt hier die Geschäftsidee, fragt man unwillkürlich? Patrick Dillmann aus Winnenden sieht das anderes. Der Gartenbauingenieur, der seit 1997 seinen eigenen Betrieb führt, schaut über den eigenen Gartenzaun und versucht seinen Kunden den Gemüseanbau schmackhaft zu machen. Vor drei Jahren ist er zum zweiten Mal Existenzgründer geworden - zwar in der heimischen Branche, aber in einer völlig anderen Nische. Seither entwickelt und vermarktet er über die gleichnamige Webseite konfektionierte Sämereien - die sogenannten Wachstumspakete. Diese enthalten je nach Wunsch und Bedarf das passende Saatgut sowie Zubehör, um selbst erfolgreich Salat, Karotten oder eine von vielen anderen Sorten anzubauen.

Eine Nische besetzt

Dillmann hat mittlerweile rund 30 Komplettpakete im Angebot. Darunter finden sich unter anderen Sämereien für essbare Blüten, spezielle Pakete mit Tomatensorten, Kürbissen oder Ziergemüse, Biokräuter für die Küche, es gibt mittelalterliche Gemüsesorten bis hin zu ausgefeilten Selbstversorgerpaketen, die den Hobbygärtner in die Lage versetzen, vollkommen unabhängig zu leben, so Dillmanns Versprechen.

2012 räumte Dillmann mit dieser Idee gleich zwei Auszeichnungen ab - "Lieferant und Geschäftsidee des Jahres" bei den Taspo-Awards, der jährlichen Auszeichnungen innerhalb der grünen Branche. "Mit seinen Wachstumspaketen hat er ein Produkt geschaffen, das so auf dem Markt bisher nicht erhältlich war," so lautet eine der Begründungen der Jury. Das Unternehmen Natur & Design konnte damit eine Nische besetzen, heißt es weiter und biete dem Handel einen Vermarktungsvorteil. Im selben Jahr gelang es ihm beim eher technikorientierten Innovationspreis Rems-Murr unter die Finalisten zu kommen.

Hobbygärtner als Selbstversorger

Nun gibt es Hobbygärtner zur Genüge und wer nicht gärtnert, kauft sich das, was er möchte aus dem riesigen Angebot, ob auf dem Wochenmarkt oder beim Discounter. Dennoch sieht Dillmann die Sache mit anderen Augen. "Mich hat die Wirtschaftskrise 2008 erschüttert und zum Nachdenken gebracht," erzählt er über den Auslöser seiner Idee. "Meine eigenen Betroffenheit und der Erkenntnis, wie abhängig wir alle von unserem aktuellen Wirtschaftssystem und dessen reibungslosem Ablauf sind, hat mich dazu gebracht, die Idee mit den Wachstumspaketen zu entwickeln."

Wer nun glaubt, das ginge nur mit einem großen Garten, wie man ihn früher hatte, täuscht sich. Dillmann hat auch die Balkonbesitzer im Blick - Blumenkohl statt Geranien. "Natürlich kann man auf einem Balkon keine komplette Selbstversorgung betreiben," stellt Dillmann klar, "aber dafür lässt sich erleben, wie etwas Neues wächst und gedeiht." Der Gartenfachmann hat auch diejenigen im Blick, die keinerlei Erfahrung mit Gemüseanbau und -zubereitung haben. Sie sollen mit den Wachstumspaketen in der Lage sein, erfolgreich ihr eigenes Gemüse anzubauen, das optimal auf die eigenen Wünsche abgestimmt ist. "Mit den zusammengestellten Paketen fällt es vielen sicher leichter, das Gärtnern anzufangen und zu lernen, wie man etwas aussät, anbaut, erntet", ist Dillmann überzeugt. Mal ganz abgesehen von der Freude, die etwas selbst Angepflanztes macht. Mit frischen leckeren Zutaten, die direkt vor der eigenen Haustür geerntet werden, aus eigenkontrolliertem Anbau, macht das Kochen nochmal soviel Spaß.

Hilfe für Erstlingsgärtner

Jedes Paket enthält in einer schönen Holzkiste nicht nur ausgewählte Sämereien für einen möglichst ganzjährigen Anbau sowie einen Anbauplan, sondern auch Zubehör wie ein gedrechseltes Pikierholz, Stecketiketten, ausführliche Sortenbeschreibungen, Anbauempfehlungen sowie ein Büchlein, das gärtnerische Grundlagen vermittelt. "Wichtig war mir, dass es dazu noch eine Onlinebetreuung gibt, über die angemeldete Nutzer in der Saison zweiwöchentlich Aussaatempfehlungen und Anbautipps erhalten", erklärt Dillmann. Erhältlich sind auch speziell gekennzeichnete Biopakete. Das enthaltene Saatgut stammt ausschließlich aus klassisch-gärtnerischer Zuchtarbeit, ist von Profis ausgesucht worden und wird speziell für Natur & Design abgefüllt. Der Kunde hat den Vorteil, sich nicht um die Sortenauswahl kümmern zu müssen und ein für seinen Bedarf speziell angepasstes Saatgutpaket zu bekommen.

Die Idee der Wachstumspakete hat sich Patrick Dillmann als Marke schützen lassen, ebenso wie er sich zahlreiche Domains gesichert hat, um sein neues Standbein weiter auszubauen. Auf Wunsch stellen wir für Händler und andere Auftraggeber auch eigene Editionen her," erklärt Dillmann. Der Waschbärversand, spezialisiert auf naturnahe Produkte, hat die Dillmanns Produkte im Sortiment, er ist mit den Dehner-Gartencentern im Geschäft, der Salzburger Tourismusverband hat in Winnenden ein Almblumenpakete bestellt, für eine große Eventagentur liefert er exotische Sämereien und die Burda-Group offeriert die Kistchen für blühendes Wachstum als Aboprämie in Magazinen wie "Mein schöner Garten". Dillmann will die Marke konsequent weiterentwickeln und auch Demeter Saatgut aufnehmen.

Als Geschenk oder für Guerilla-Gärtner

"Unser Absatz steigt kontinuierlich; Handel, Presse und Kunden zeigen großes Interesse", freut sich Dillmann. Und er erinnert sich gerne daran, wie er bereits als kleiner Junge Samen gesammelt hat, in Tüten gefüllt und ein Jahr später im Garten ausgesät. So hat er auch für Kinder einen Koffer entwickelt, mit dem künftige kleine Gärtner zehn schnellwachsende, robuste und ertragreiche Sämereien bekommen. Buschbohne, Süßmais, Kürbis, Radieschen, Karotte, Salat, Zuckererbse, Kresse, Eiertomate und Sonnenblume sorgen für schnellen Erfolg auf dem heimischen Acker. "Ergänzt wird das Ganze durch Stecketiketten, genaue Sortenbeschreibungen und Empfehlungen für den Anbau - alles in einem attraktiven Pappkoffer mit eingeklebtem Anbauplan"erzählt Dillmann, "das lässt sich auch gut als Geschenk einsetzen."

Sogar Guerilla-Gardening hat der Winnender als Paket im Programm. Was vor vielen Jahren in zubetonierten Metropolen begann, hat sich auf andere Großstädte übertragen und schlägt weitere Wurzeln.
Verkehrsinseln, Grünstreifen, öffentliche Plätze, verwahrloste Blumenbeete, ungenutzte Pflanzenkübel oder städtische Brachflächen werden von Privatleuten in Nacht- und Nebelaktionen bepflanzt - und hinterher sieht es immer schöner aus als vorher. Die Pflanzen, die Patrick Dillmann dafür ausgewählt hat, müssen robust sein. Allein die Namen der Samenbälle fördern die Vorfreude auf kleine blühende Zukunftsinseln: Dann laden die Pflanzen bald zum "Bienenstaatsbankett", jeden Tag ist "Good Day Sunshine" oder mit der Wildblumenmischung erleben die Gärtner "das Blaue Wunder".

www.wachstumspakete.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS GmbH)