179 - Das Online-Magazin

Finanziell gut gewappnet

Die Unternehmensbonität in der Region Stuttgart ist überdurchschnittlich gut

Symbolfoto: Taschenrechner / Bilanz (Quelle: pixabay.com / Public Domain)

pixabay.com / Public Domain

19.10.2016 | 

Die Unternehmen in der Region Stuttgart sind besonders gut vor konjunkturellen Schwankungen und Finanzierungsengpässen abgesichert. Ihre Fähigkeit, Zahlungsverpflichtungen zu begleichen, liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt, wie eine Studie von KfW-Research und Creditreform zeigt.

Die Bonität eines Unternehmens ist ein entscheidendes Kriterium für den wirtschaftlichen Erfolg. "Eine schwache Unternehmensbonität kann gefährlich werden, denn sie bestimmt den Kreditzugang in besonderem Maße", kommentierte Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW-Bankengruppe, die Ergebnisse der bundesweiten Studie. Bonitätsschwache Unternehmen spüren insbesondere Krisenzeiten besonders stark, wenn weniger Kredite vergeben werden.

Der durchschnittliche Bonitätsindex in der Region Stuttgart liegt bei 241 Punkten und damit deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt, den die Studie ermittelt hat (253). In den Index, mit dem Creditreform die Kreditwürdigkeit von Unternehmen bewertet, fließen Kriterien wie Zahlungsweise, Bilanzbonität oder auch Auftragslage und Unternehmensalter ein. Der maximal erreichbare Wert ist 100 ("Ausgezeichnete Bonität"), schlechteste Punktzahl ist 600 ("Ungenügende Bonität / Zahlungseinstellung").

creditreform.de

Quelle: Creditreform / Red.: Tobias Schiller