179 - Das Online-Magazin

Grüne Dächer für Europa

Die 1857 gegründete Paul Bauder GmbH aus Stuttgart ist führender Hersteller von Dachsystemen in Europa

Begrüntes Industriedach (Foto: Bauder)

Begrüntes Industriedach

Das Werk von Bauder (Foto: Bauder)

Das Werk von Bauder (Fotos: Bauder)

30.08.2016 | 

Flachdächer mit Dachbegrünungen boomen seit Jahren. Ein begrüntes Dach sieht nicht nur schön aus, es schafft auch ein ökologisches Kleinbiotop für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten. Außerdem ist es überaus praktisch, denn im Gegensatz zu unbegrünten Dächern, die oft extremen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, kann eine Begrünung die Lebensdauer verdoppeln. Ein grünes Dach schluckt Lärm, im Winter reduziert es den Wärmeverlust und schirmt im Sommer die Hitze ab. Auf diese Weise spart man Heizung, Klimaanlage und damit Geld.

Die Stuttgarter Paul Bauder GmbH begrünt Flachdächer seit 1980. Damit gehört das Unternehmen zu den Pionieren dieses Trends und ist europaweit führend. Waren Flachdachbegrünungen zunächst ausschließlich auf Industriebauten zu sehen, setzen heute auch Haubesitzer auf ein Dach in grün. "Nichts ergibt mehr Sinn als ein Gründach, denn damit schütze ich mein Flachdach und habe zusätzlich viele ökologische Vorteile wie Wasserrückhaltung, Staubbindung und ein besseres Klima", sagt der Geschäftsführer des 1857 gegründeten Familienunternehmens, Paul-Hermann Bauder. "Wären alle Flachdächer begrünt, lägen die Sommertemperaturen in vielen deutschen Städten um mehrere Grade niedriger."

Bauders Dachsysteme für die Abdichtung, Dämmung, Begrünung und Energiegewinnung gehören heute zu den Gefragtesten, die es in Europa gibt. In Deutschland kommt aktuell die Abdichtung für jedes vierte Flachdach und jede vierte Aufsparren-Wärmedämmung von Bauder. Dafür arbeiten circa 900 Beschäftigte im Hauptwerk Stuttgart sowie in fünf weiteren deutschen Werken. Im Juni 2016 eröffnete der Dachspezialist zudem in Bruck an der Leitha den ersten Produktionsstandort außerhalb Deutschlands. In Niederösterreich steht nun für knapp 30 Millionen Euro Europas modernste Fertigungsanlage für Bitumenbahnen.

Ob nun Flachdach, Steildach oder Gründach - wo immer Gebäude ausreichend gedämmt sind, wird weniger Energie verbraucht und CO2 erzeugt. Und was bereits gut ist, soll noch viel besser werden. "Wir arbeiten permanent an der Verbesserung unserer Leistungen und Prozesse, um die individuellen Anforderungen der Märkte frühzeitig zu erkennen und maßgerechte innovative Lösungen zu entwickeln", erklärt Paul-Hermann Bauder.

bauder.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) / Sonja Madeja