179 - Das Online-Magazin

Her mit dem schönen Leben – auch bei der Arbeit

Bei der Böblinger Unternehmensberatung Dexina arbeiten alle, wann und wo sie wollen

Rückzugsraum aus dem Großraumbüro (Bild: Dexina)

Rückzugsraum aus dem Großraumbüro (Bild: Dexina)

04.06.2015 | 

"Work-Life-Balance ist Quatsch!" - Diese provokative Auffassung vertritt Heiner Scholz, der Gründer und Vorstand der Böblinger Dexina AG. "Wir wollen schließlich auch bei der Arbeit ein gutes Leben haben", betont der Unternehmer und ergänzt, dass dazu für ihn auch die Möglichkeit gehört, die Zeit für Arbeit, Familie, Freunde oder ein zeitaufwändiges Hobby ausbalancieren zu können. "Für uns heißt Live@Work, dass man an das Leben bei der Arbeit den Anspruch wie an das Leben im Privaten hat. Und eben nicht das Leben morgens um acht Uhr abgibt und nach Feierabend um 17 Uhr wieder abholt." Wer wissen will, wie so etwas in der Praxis funktioniert, den lädt er ein ins Forum 1 auf dem Böblinger Flugfeld. Dort hat sein Beratungsunternehmen mit rund 60 festen und 40 freien Mitarbeitern 2013 einen neuen Bürokomplex bezogen.

Der Umzug seiner Firma war für den dreifachen Familienvater Anstoß, um seine jahrelang gehegte Vision von einer lebenswerten und familienfreundlichen Arbeitskultur tatsächlich Realität werden zu lassen. Ein spezielles Raumkonzept bot endlich den passenden Rahmen für seine Ideen. Die Belegschaft experimentierte, verwarf und optimierte, bevor sie alle Maßnahmen, die sich bewährt hatten, in der Philosophie Live@Work zusammenfasste. In den letzten zwei Jahren haben sich dadurch nicht nur die Arbeitsumgebung, sondern auch der Alltag des Unternehmens vollkommen verändert. Vertrauensarbeitszeit, "Everywhere Office", eine stärkenorientierte Personalentwicklung und ein betriebliches Gesundheitsmanagement sind zentrale Bausteine der Firmenkultur geworden. Mit großer Überzeugung empfiehlt Dexina das Konzept auch ihren Kunden weiter, denn die Beratung zu modernen Arbeitswelten und -kulturen ist zwischenzeitlich der wichtigste Schwerpunkt des Dienstleistungsportfolios.

Wer jedoch glaubt, dass es bei Dexina nur ums Wohlfühlen geht, der liegt falsch, warnt Heiner Scholz vor unrealistischen Erwartungen. "Wir arbeiten sehr hart und fordern viel von unseren Mitarbeitern. Mehr Freiheit bedeutet automatisch auch mehr Verantwortung", betont er. Es zählt ausschließlich das Ergebnis und nicht die Anwesenheit im Unternehmen. Auf dem Böblinger Flugfeld wird Vertrauensarbeitszeit wörtlich genommen und jeder arbeitet, wann und wo er will. Dass darüber der Vorgesetzte informiert wird, ist jedoch für alle selbstverständlich.

Sandra Dambacher, zuständig für Kommunikation, hat einige ihrer Ideen bei sich zu Hause auf dem Sofa oder im Garten entwickelt, weil sie dort die notwendige Ruhe hatte. Sie kommt morgens oft erst gegen 10 Uhr ins Büro, hat jedoch kein Problem, auch noch spätabends ihre Mails zu beantworten. Das wird allerdings nicht erwartet, und es gibt bei Dexina auch zahlreiche Kollegen, die ganz klassische Arbeitszeiten wählen und ihren Mailaccount nach 17 Uhr keines Blickes mehr würdigen. Einige Mitarbeiter arbeiten Teilzeit, andere wollen einfach ganz spontan mal später starten oder früher gehen. Prinzipiell sind alle Zeitmodelle möglich, wenn sie im Team und mit den Vorgesetzten abgesprochen sind. Warum jemand an bestimmten Tagen weniger oder im Homeoffice arbeiten will, danach fragt niemand.

Viele Interessierte kommen nach Böblingen, um vor Ort zu begutachten, wie eine Arbeitswelt aussieht, in der selbst der Chef keinen eigenen Schreibtisch mehr hat, Kinder herumtollen und die Mitarbeiterküche besser ausgestattet ist als die eigene daheim. Zur Dexina-Arbeitswelt gehören auch ergonomische Arbeitsplätze, Rückzugs- und Kreativzonen, eine Dachterrasse zum Arbeiten und Relaxen sowie ein schallgedämpft verglastes Kinderbüro. In diesem treffen die Besucher möglicherweise auf André Fröhlich und seine Tochter Lena, die hier von Zeit zu Zeit gemeinsam den Tag verbringen. Die Kleine ist zwischenzeitlich der Liebling vieler Kolleginnen und deshalb nicht selten auch auf der gesamten Bürofläche unterwegs. Für die jungen Eltern bei Dexina ist es eine große Erleichterung, dass sie ihre Kinder jederzeit mit ins Büro nehmen können.

Aber auch Berufseinsteiger oder erfahrene Experten sind von der offenen und kreativen Atmosphäre des Unternehmens beeindruckt, egal ob sie hier schon länger arbeiten oder zu Vorstellungsgesprächen nach Böblingen kommen. Ihr persönliches Feedback zeigt Heiner Scholz, dass sich Menschen in allen Lebensphasen in der Dexina-Arbeitswelt wohlfühlen. Hohe Bewerberzahlen, sinkende Fluktuationsund Krankheitsraten sowie eine bei Mitarbeiterbefragungen ermittelte gute emotionale Bindung an das Unternehmen sind ganz konkrete Messgrößen, die ihm den Nutzen von Live@Work bestätigen.

dexina.de 

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) / Monika Nill