179 - Das Online-Magazin

Aus Hilfskräften werden Facharbeiter

Die Schanz Kälte- und Klimatechnik GmbH setzt auf innerbetriebliche Nachqualifizierung

Mitarbeiter der Schanz Kälte- und Klimatechnik GmbH aus Schwaikheim (Foto: Schanz)
14.10.2014 | 

An heißen Tagen sind die Facharbeiter-Trupps der Schanz Kälte- und Klimatechnik GmbH in Schwaikheim oft bis in die Abendstunden unterwegs. Denn je höher die Außentemperaturen, desto mehr Kühlanlagen fallen aus. "Arbeit ist genug vorhanden", sagt Firmenchef Stefan Beier - der Unternehmer könnte umgehend fünf weitere Mitarbeiter einstellen. Am Arbeitsmarkt für Klima- und Kältetechnikexperten herrscht aber schon seit Jahren große Flaute. Der Unternehmer hat deshalb damit begonnen, seine an- und ungelernten Helfer selbst zum Facharbeiter weiterzubilden.

Markus Adam hat sich als Erster zu einer solchen Qualifizierung entschlossen. Seit letztem Jahr drückt der 29-Jährige wieder die Schulbank und büffelt neben seiner Berufstätigkeit für einen Abschluss als Kältetechnik-Mechatroniker. Dass der künftige Facharbeiter während der Berufsschulzeiten nicht für die Arbeit zur Verfügung steht, nimmt Stefan Beier gerne in Kauf. Hilfreich ist zudem eine finanzielle Förderung durch die Arbeitsagentur. Das Förderprogramm WeGEbAU zielt darauf ab, die Weiterbildung älterer und gering qualifizierter Beschäftigter in kleinen und mittelständischen Unternehmen zu intensivieren. Es fördert unter anderem die Weiterbildungskosten. Müssen die Arbeitnehmer teilweise von der Arbeit freigestellt werden, erhalten sie zudem ihr Entgelt weiter. Das Unternehmen bekommt einen anteiligen Lohnzuschuss einschließlich der Sozialversicherungsbeiträge.

Auch der 31-jährige Dimitrios Dermentzis lässt sich zum Kältetechnik-Mechatroniker weiterbilden. Trotz seiner Lehre als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer fehlen ihm Spezialkenntnisse, um vollkommen selbstständig zu arbeiten. Und es steht bereits ein dritter Mitarbeiter in den Startlöchern, um im nächsten Jahr die Weiterbildung zu beginnen.

Stefan Beier hat mit der innerbetrieblichen Nachqualifizierung ein Instrument gefunden, um das dringend benötigte Fachpersonal selbst auszubilden. So gewinnen seine Mitarbeiter nicht nur das notwendige Spezialwissen, sondern werden auch enger an die Schwaikheimer Firma gebunden.

http://www.kaelte-schanz.de

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS)