179 - Das Online-Magazin

Schlaue Autos, der Garten Eden und ein vielseitiger Kegel

Die neue Ausgabe des Standortmagazins 179 schaut die Radieschen von oben an, lässt Erklärexperten zu Wort kommen und zeigt, dass Lob anspornt

04.06.2014 | 

Immer mehr Elektronik und Software stecken in unseren Autos und sorgen für Komfort sowie noch mehr Sicherheit. Das beleuchtet das Titelthema der aktuellen Ausgabe von 179 - Das Standortmagazin der Region Stuttgart. Die kleinen elektronischen Helferlein gehören zu den wichtigsten Innovationstreibern und die Automobilregion Stuttgart ist an führender Stelle beteiligt, sei es mit IT-orientierten Entwicklungsdienstleistern, von deren Know-how Hersteller und große Zulieferfirmen profitieren, oder dank der Forschungseinrichtungen, die sich auf Autoelektronik spezialisiert haben.

Das vernetzte Auto bietet zahlreichen Firmen in unserer Region zusätzliche Marktchancen. Gigatronik ist eines dieser Unternehmen. Dessen Gründer Edwin Tscheschlok, den Michael Ohnewald für "179" porträtiert hat, hatte vor 13 Jahren den richtigen Riecher: Er glaubte an die Verschmelzung von IT, Elektronik und Mechanik. Heute gehört seine Firma zu den Großen der Branche.

Auch das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik (IPA) hat den Dreh raus und lässt stecknadelkopfgroße Schrauben, Sensoren und Chips übers Wasser wandern, dorthin, wo sie benötigt werden. Die Stuttgarter Simpleshow GmbH hingegen, weiß, wie man mit kurzen Videos komplizierte Produkte oder komplette Unternehmensphilosophien schlicht und einfach erklärt.

Öffentliche Grünanlagen und private Gärten laden ein in den "Garten Eden", das Jahresprojekt der KulturRegion Stuttgart. Auf dem grünen Rasen ist indes ein Unternehmen aus Fellbach mit von der Partie: Bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien wird die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH in allen Stadien wichtige Messdaten, wie relative Feuchte, Luftdruck oder Globalstrahlung erfassen und aufzeichnen.

Von Bildungspartnerschaften mit regionalen Unternehmen profitieren Schüler, während Besucher des Deutschen Zentrums für Satellitenkommunikation (DeSK) in Backnang ab Juli aus der Perspektive eines Satelliten einen virtuellen Blick auf die Erde werfen. Und das Deutsche Literaturarchiv in Marbach freut sich über einen guten Fang: Siegfried Lenz, einer der großen deutschen Nachkriegsautoren, hat ihm sein persönliches Archiv vermacht. Ganz zum Schluss führt der Weg im neuen "179" auf den Hohenstaufen. Mit Hilfe der Stimmen von baden-württembergischer Prominenz, von Dichterworten und musikalischen Einlagen vermittelt ein neuer Audioguide die faszinierenden Seiten des historisch befrachteten Kegelbergs.

Diese Geschichten und vieles mehr aus der Region Stuttgart lesen Sie in der neuen Ausgabe von 179, online unter http://179.region-stuttgart.de oder im gedruckten Exemplar, das auf derselben Website kostenlos abonniert werden kann.