Wer hat's erfunden?!

Das Skiwachs

Holmenkol Wachse (Bild: Holmenkol)

Holmenkol Wachse (Bild: Holmenkol)

14.12.2009 | 

Der passionierte Skispringer Max Fischer, Doktor der Chemie, gründete im Jahr 1922 die Vereinigte Wachswarenfabrik AG in Ditzingen, die zunächst hauptsächlich Bohnerwachse, Fußbodenbeizen sowie Kerzen herstellte. Als er erkannte, dass sein Fachwissen auch seinem Hobby zugute kommen könnte, begann Fischer, im Labor Holzskier mit Paraffinen und anderen Wachsen zu bearbeiten.

Das Resultat war beachtlich: Die Bretter saugten sich nicht mehr voll Wasser, glitten wesentlich besser – und Max Fischer machten seine Skiflüge noch viel mehr Spaß. So begann er schon bald, Skiwachse als zweite Produkt- und Markengruppe aufzubauen. Der erste „Holmenkol-Mix“ wurde produziert, benannt nach seiner Lieblingsschanze, dem Holmenkollen in Oslo.

Im Spitzensport spielt die Firma Holmenkol bis heute eine führende Rolle, im Ski-Weltcupzirkus wie auch beim Rad- und Wassersport. Die norwegische Biathlon-Legende Ole Einar Bjoerndalen verdankt seine beispiellosen Erfolge auch den Ditzinger Wachsexperten. Innovation ist ein zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur, die Firma arbeitet ständig an der Weiterentwicklung von Hightech-Imprägnierungen, Pflegemitteln für Outdoor-Textilien sowie Transparentbeschichtungen für Sportboote.

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH / Helmuth Haag