179 - Das Online-Magazin

Stuttgarter Agrarforschung international spitze

Renommierte Rangliste sieht Universität Hohenheim bundesweit auf Platz 1 und europaweit unter den zehn Besten

Universität Hohenheim (Foto: Universität Hohenheim / Victor S. Brigola)

Universität Hohenheim (Foto: Universität Hohenheim / Victor S. Brigola)

19.04.2016 | 

Die Universität Hohenheim hat das höchste Forschungsniveau Deutschlands in den Agrarwissenschaften. So lautet das Ergebnis eines aktuellen internationalen Vergleichs, dem QS-Ranking. Europaweit landete die Stuttgarter Hochschule auf Platz neun. Das QS-Ranking gilt international als eine der einflussreichsten Ranglisten. "QS" steht für Quacquarelli Symonds, ein britischer Bildungsanbieter. Der jährliche Vergleich beurteilt Universitäten weltweit auf der Basis von mehreren Indikatoren. Dazu zählen neben der Forschung auch das akademische Ansehen und die Publikationen.

Bereits im vergangenen Oktober errang die Universität Hohenheim Spitzenplätze bei zwei weiteren internationalen Vergleichen: Das National-Taiwan-University-Ranking (NTU-Ranking) sah die Agrarforschung der Universität Hohenheim als Nummer 1 in Deutschland, Nummer 7 in Europa und Nummer 21 in der Welt. Auch in der Rangliste "Best Global Universities" des Magazins U.S. News & World Report rangierte die Agrarforschung der Stuttgarter Hochschule ganz vorne: in Deutschland als Nummer 1, Nummer 4 in Europa und Nummer 10 in der Welt.

uni-hohenheim.de