179 - Das Online-Magazin

Stolz wie Oskar

Dustin Loose mit silbernem Studenten-Oskar ausgezeichnet

Szenen aus dem Familiendrama "The Last Will" (Original: "Erledigung einer Sache").

Szenen aus dem Familiendrama "The Last Will" (Original: "Erledigung einer Sache").

18.09.2015 | 

 

Mit seinem Kurzfilm "The Last Will" (Original: "Erledigung einer Sache") konnte Dustin Loose die Jury der Academy of Motion Picture Arts und Sciences überzeugen. Bei der Preisverleihung am 17. September in Los Angeles erhielt der 31-jährige Alumni der Filmakademie Baden-Württemberg den Studenten-Oskar in Silber.

"Wir sind völlig sprachlos und überwältigt", sagte der Nachwuchsregisseur. "Es ist etwas ganz Besonderes, dass wir mit unserem "kleinen" Film so eine riesige Resonanz erfahren." In dem 20-minütigen Kurzfilm erzählt Loose die tragische Familiengeschichte von Jakob Adler. Um dem letzten Willen seiner Mutter nachzukommen, muss Jakob seinen leiblichen Vater aufsuchen. Er findet ihn in der geschlossenen Psychiatrie, dort sitzt er weil er seinen eigenen Bruder umgebracht hat. In dem Film offenbart sich Stück für Stück das Ausmaß der Familientragödie.

Die Studenten-Oskar Verleihung war ein großer Erfolg für den deutschsprachigen Filmnachwuchs. Neben Dustin Loose wurden auch Patrick Vollrath mit dem Film "Everything will be ok" (Filmakademie Wien) und İlker Çataks Werk "Fidelity" (Hamburg Media School) mit der begehrten Film-Trophäe ausgezeichnet. Weltweit waren Beiträge aus 93 Filmschulen eingereicht worden. Die Studenten-Oscars gibt es seit 1972. Sie sind die Ableger des wichtigsten Filmpreises der Welt für den Nachwuchs.

filmakademie.de

http://www.filmakademie.de

 

 

Quelle: Filmakademie Baden-Württemberg GmbH / Katharina Tomaszewski