179 - Das Online-Magazin

Investoren haben großes Interesse an der Region Stuttgart

Industrieflächen sind besonders gefragt - Unternehmen wollen schnelles Internet

Partnerstand der Region Stuttgart auf der Expo Real 2014 (Foto: WRS/Rasp)

Partnerstand der Region Stuttgart auf der Expo Real 2014 (Foto: WRS/Rasp)

10.10.2014 | 

Die Region Stuttgart bleibt ein gefragter Standort für Investoren aus dem In- und Ausland. Vor allem für Industrie und produktionsnahe Logistik geeignete Flächen sind gesucht und werden allmählich knapp. Dieses Fazit zieht die regionale Wirtschaftsförderung zum Abschluss der Messe für Immobilien und Investitionen Expo Real 2014 in München. 

"Wir haben zunehmend Probleme, größere Flächen ab etwa einem Hektar anzubieten, die für Industrieproduktion und die dazugehörige Logistik geeignet sind", sagt Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS), die auf der Expo Real mit einem regionalen Partnerstand vertreten war. "Zur Bestandssicherung benötigen wir ausreichend Flächen, damit wir unseren Firmen die notwendigen Entwicklungsmöglichkeiten bieten können. Wir müssen aufpassen, dass fehlende Flächen nicht zu einer Wachstumsbremse werden", so Rogg weiter.

Auch in den Nachbarregionen werden die Firmen nicht mehr so einfach fündig wie in den vergangenen Jahren. Wie schwierig die Bereitstellung solcher Flächen sein kann, zeigt das Beispiel des Teilraums entlang der Autobahn A81 zwischen Stuttgart und Mundelsheim, wo die regionale Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Verband Region Stuttgart und den anliegenden Kommunen nach Lösungen sucht.

Aktuell sind neben Industrieflächen weitere Nutzungen stark nachgefragt, etwa Hotellerie und Gastronomie, Einzelhandel sowie Flächen für Pflege und Gesundheit. Allen gemeinsam ist die gestiegene Bedeutung schneller Internetverbindungen. "Investoren sprechen das Thema Breitbandinternet häufig an. Als Standortfaktor für Gewerbegebiete und -immobilien wird dies immer wichtiger, einschließlich Glasfaser bis ans Gebäude", erklärt Rogg.

Für die Expo Real, mit 1.655 Ausstellern und 36.900 Teilnehmern Europas größte und wichtigste Messe für Gewerbeimmobilien, hat die WRS wieder einen Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart organisiert. Dort haben sich regionale Entwicklungsprojekte präsentiert und Immobilienfirmen ihre Produkte und Dienstleistungen vorgestellt. Insgesamt 31 Partner betrieben unter dem Motto "Home of Success" Investorenwerbung und Standortmarketing für die technologiestarke Region Stuttgart. Immobilienprofis aus der Region und Kommunalpolitiker nutzten die Messe als Plattform zur Kontaktpflege. Regionale Spezialitäten, darunter 6.000 Maultaschen, Weine und Stuttgarter Bier zeigten die kulinarischen Vorzüge der baden-württembergischen Hauptstadtregion.

Mit 384 Quadratmetern stellte die Region Stuttgart einen der größten Messestände. Als größter Partner belegte die LBBW-Gruppe mit Landesbank Baden-Württemberg, Südwert und Bietigheimer Wohnbau GmbH erneut eine zweigeschossige Sonderfläche.

Quelle: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) / Helmuth Haag