179 - Das Online-Magazin

Hochschulen in der Region Stuttgart sind beliebt wie nie zuvor

Universitäten melden neue Rekorde bei den Bewerberzahlen

Bild: Universität Stuttgart / Cichowicz

Bild: Universität Stuttgart / Cichowicz

25.07.2013 | 

Ein Studium in der Region Stuttgart steht bei vielen Abiturienten ganz oben auf der Beliebtheitsskala, wie jetzt veröffentlichte Bewerberzahlen zeigen: Mit 18.800 ist die Anzahl der schriftlichen Bewerbungen an der Universität Stuttgart in diesem Jahr so hoch wie noch nie zuvor. 2012 gab es 16.900 Bewerbungen. Für die rund 2.300 Studienplätze der Universität Hohenheim haben sich über 14.000 Interessenten beworben, 1.500 mehr als im vergangenen Wintersemester. Bis September werden die Zahlen voraussichtlich weiter steigen, da die Bewerbungsfrist für die freien Studiengänge ohne Numerus Clausus noch bis Studienbeginn läuft.

In Hohenheim besonders begehrt sind die Bachelor-Studiengänge Wirtschaftswissenschaften mit ökonomischen Wahlprofil, Kommunikationswissenschaften und Ernährungsmanagement und Diätetik. Besonders hoch ist zudem die Nachfrage nach Master-Studienplätzen: An der Universität Hohenheim haben sich auf rund 800 Plätze mehr als 4.000 Menschen beworben, für ein Masterstudium an der Universität Stuttgart bewarben sich insgesamt 4.500 Studierende, das sind über 30 Prozent mehr als im Vorjahr.

Spitzenreiter an der Universität Stuttgart sind die Fächer Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre, Maschinenbau, Sozialwissenschaften sowie Luft- und Raumfahrttechnik. Sehr hoch ist das Interesse auch an den Studiengängen Architektur und Stadtplanung, Technische Biologie sowie an den Lehramtsfächern Englisch, Deutsch und Geschichte. "Diese besondere Nachfrage nach einem Studium an der Universität Stuttgart bei den jungen Menschen zeigt, dass das vielschichtige und qualitativ hohe Studienangebot an unserer Universität im In- und Ausland einen sehr guten Ruf genießt", sagte der Rektor der Universität Professor Wolfram Ressel.

http://campus.region-stuttgart.de