179 - Das Online-Magazin

1,2 Millionen Euro für Gründerförderung

Hochschule Esslingen ist beim Bundeswettbewerb "Exist- die Gründerhochschule" erfolgreich

Die Esslinger Delegation der Hochschule Esslingen mit Wirtschaftsminister Rösler bei der Übergabe der EXIST-Gewinner-Urkunde (v.l. Jens Schmitt, Contact-As; Christoph Müller, externer Berater; Rektor Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schwarz; Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (Foto: Thilo Schoch, EXIST)

Die Esslinger Delegation der Hochschule Esslingen mit Wirtschaftsminister Rösler bei der Übergabe der EXIST-Gewinner-Urkunde (v.l. Jens Schmitt, Contact-As; Christoph Müller, externer Berater; Rektor Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schwarz; Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (Foto: Thilo Schoch, EXIST)

15.01.2013 | 

Mit ihrem Konzept "Ecosystem Gründerstall" ist die Hochschule Esslingen beim bundesweiten Wettbewerb "Exist - die Gründerhochschule" ausgezeichnet worden. Für drei Jahre erhält die Hochschule nun rund 1,2 Millionen Euro vom Bundeswirtschaftsministerium und dem Europäischen Sozialfonds für die Umsetzung ihres Konzeptes. Mit dieser Förderung möchte die Hochschule die Unternehmerausbildung und Gründerberatung weiter ausbauen. Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) unterstützte den Wettbewerbsbeitrag der Hochschule Esslingen und ist mit ihren Initiativen HiTURS - High-Tech-Unternehmertum Region Stuttgart und Business Angels Region Stuttgart in das Konzept zur Gründungsunterstützung eingebunden.

Das ausgezeichnete Projekt berücksichtigt die gesamte Breite der Hochschule. Neben den Studierenden profitieren daher auch die Alumni und Mitarbeiter, heißt es in einer Mitteilung. "Unternehmerisches Denken und Handeln auf allen Ebenen der Hochschule zu fördern, ist unser Ziel", sagte Rektor Schwarz. "Die Summe der Maßnahmen soll dazu beitragen, dass die Hochschule Esslingen eine führende Rolle im Bereich Gründung einnehmen und somit als Leuchtturm der Gründungskultur in der Region Stuttgart fungieren wird."

Das Ziel des Bundeswettbewerbs ist es, Konzepte zu fördern, die Forschung, Lehre und Gründungen verbinden, um ein gründungsfreundliches Umfeld an deutschen Hochschulen zu schaffen. Insgesamt hatten sich 49 Hochschulen beworben. Unter den insgesamt 12 Gewinnern, darunter einige Exzellenzuniversitäten, hatte sich die Hochschule Esslingen als einzige Hochschule für Angewandte Wissenschaften durchgesetzt.

http://www.hs-esslingen.de
http://hiturs.region-stuttgart.de

Quelle: Hochschule Esslingen